Forschungsmeldungen

Neues aus unserer Forschung

Original 1589551769

Was bringen die Maßnahmen?

15. Mai 2020
Göttinger Team analysiert Epidemie-Verlauf [mehr]
Original 1589779032

Wenn Proteine gemeinsam agieren, aber alleine reisen

15. Mai 2020
Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation finden neue Mechanismen der Proteinregulation [mehr]
Original 1588344035

„Bis Ende Mai könnten wir deutlich unter 1000 Neuinfektionen pro Tag erreichen“

1. Mai 2020
Deutschland sucht nach einem Ausweg aus der Covid-19-Epidemie. Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft und die Max-Planck-Gesellschaft haben gemeinsam eine Stellungnahme veröffentlicht, in der sie auf der Basis von Modellrechnungen verschiedene Wege durch die Corona-Epidemie skizzieren. [mehr]
Original 1588832893

Strategien zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie

29. April 2020
Eine Stellungnahme der Präsidenten der außeruniversitären Forschungsorganisationen auf Basis von mathematischen Analysen der Datenlage [mehr]
Original 1587546563

Anziehung oder Abstoßung?

22. April 2020
Wechselwirkungen zwischen chemisch aktiven Teilchen können so komplex sein wie menschliche Beziehungen [mehr]
Original 1586365363

Die Kontaktsperre bringt die Wende

8. April 2020
Wenn die Beschränkungen im sozialen Leben noch etwa zehn Tage aufrechterhalten werden, ist eventuell eine Lockerung der Maßnahmen möglich [mehr]
Original 1586262531

Corona-Epidemie: Die Effekte der Einschnitte

3. April 2020
Eine Simulation belegt die Wirkung der ersten Maßnahmen gegen Covid-19 und ermöglicht eine Prognose für die Ausbreitung von Sars-CoV 2 [mehr]
Original 1584691667

Social distancing ernst nehmen!

19. März 2020
Göttinger Forscher warnen vor Engpass an Intensivplätzen für Corona-Patienten [mehr]
Original 1583483822

Kann uns ein Schleimpilz zeigen wie man effizientere Pumpen baut?

5. März 2020
Forscher des Max-Planck- Instituts für Dynamik und Selbstorganisation zeigen in einer jetzt veröffentlichten Studie wie der Schleimpilz Physarum polycephalum seine Pumpeffizienz steigern kann, wenn er schädlichem Licht ausgesetzt wird. Er nutzt dabei aus, dass seine wellenförmige Pumpbewegung Obertöne aufweist, die in einer bestimmten Konstellation effizienter pumpen können. Wie bei einem Instrument existiert bei diesen Wellen eine Grundfrequenz (Grundton) sowie mindestens eine Oberfrequenz (Oberton). [mehr]
Original 1581426357

Polymernetzwerke quetschen Flüssigkeitströpfchen aus

11. Februar 2020
In einer jetzt in Nature Physics erschienenen Veröffentlichung zeigt eine Zusammenarbeit der Gruppe von David Zwicker am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen mit der Gruppe von Eric Dufresne an der ETH Zürich neue, überraschende Effekte von Polymernetzwerken auf das Wachstum von Tröpfchen. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht