Aktuelles


Prof. Ramin Golestanian als Mitglied in die Göttinger Akademie aufgenommen

16. April 2021
Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen hat neun neue Mitglieder gewählt. Ramin Golestanian ist nun Teil eines Kompetenznetzwerkes, zu dem weltweit rund 360 herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ganz unterschiedlicher Fachrichtungen gehören.

Eine neuartige steuerbare Kraft in Elektrolytlösungen

12. April 2021
Elektrisch leitende Lösungen, „Elektrolyte“, sind nicht nur in Batterien und Kondensatoren allgegenwärtig, sondern auch in Biofluiden wie Blutplasma. Von großer praktischer Bedeutung ist es daher zu verstehen, wie Elektrolyte genutzt werden können, um lebende Zellen oder andere Objekte, die in sie eingetaucht sind, zu kontrollieren. In einer neuen Studie, die in Physical Review Letters veröffentlicht wurde, decken Forscher des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS) in Göttingen und der Universität Oxford auf, wie Kräfte in Elektrolytlösungen über große Distanzen hinweg und mit einem beispiellosen Maß an Kontrolle übertragen werden können.

Forschungsabteilungen


Fluidphysik, Strukturbildung und Biokomplexität
(Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Bodenschatz)

Wir untersuchen die Dynamik komplexer nichtlinearer Systeme experimentell und theoretisch. Unsere Interessen sind zur Zeit ausgerichtet auf Biokomplexität in der Zellbiologie, hydrodynamische Turbulenz (insbesondere Lagrangesche Eigenschaften von Turbulenz), Strukturbildung und raum-zeitliches Chaos, sowie Geodynamik der Erdkruste.

Dynamik komplexer Fluide
(Prof. Dr. Stephan Herminghaus)

Zu der großen Stoffklasse der sogenannten komplexen Fluide gehören Emulsionen und Granulate ebenso wie die sog. aktiven Fluide, deren Partikel ein Eigenleben haben: Planktonschwärme, biologische Fluide, oder sogar der strömende Straßenverkehr. Bei unserer Forschung an diesen Systemen geht es stets um die Frage, welche qualitativ neuen Phänomene entstehen, wenn viele gleichartige Elemente bzw. Subsysteme (die Körner eines Granulats, die aktive schwimmenden Planktonpartikel oder die einzelnen Verkehrsteilnehmer) in innige Wechselwirkung miteinander treten. Die daraus resultierenden (sog. emergenten) Phänomene sind enorm vielfältig und führen neben Entwicklungen mit hohem Anwendungspotential auch direkt zu Grundfragen der Strukturentstehung: wie kommt die Natur vom Sein zum Werden?

Physik lebender Materie
(Prof. Dr. Ramin Golestanian)

Die Abteilung „Physik lebender Materie“ widmet sich einer Bandbreite von theoretischen Forschungsfeldern, die das skalenübergreifende Verständnis der Dynamik von lebenden Systemen aus physikalischer Sicht anstreben.

Max-Planck-Forschungsgruppen

Theorie neuronaler
Systeme

Dr. Viola Priesemann

Auf einen Blick

Termine

LMP Seminar: Effective dynamics of rare-events in non-equilibrium dynamical systems

Dr. Sara Kaviani
15.06.2021 14:00 - 15:30
Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS), Raum: Video conference at www.zoom.us Meeting ID: 997 1155 2453 Passcode: 771001

LMP Seminar: The Non-Equilibrium Mechanics of Soft Interfaces

Prof. Michael Murrell
22.06.2021 14:00 - 15:30
Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS), Raum: Video conference at www.zoom.us Meeting ID: 997 1155 2453 Passcode: 771001

MPIDS Colloquium: tbd

Prof. Dr. Raphaël Voituriez
06.10.2021 14:15 - 15:15
Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS), Raum: Video conference at www.zoom.us Meeting ID: 959 2774 3389 Passcode: 651129

Stellenangebote

Keine Stellenangebote vorhanden
Zur Redakteursansicht