Forschungsmeldungen

Teaser image horizontal 1377582419

Von Tröpfchen und Turbulenz

9. Oktober 2012
Zwei Starting Grants des Europäischen Forschungsrates gehen in diesem Jahr an Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation. [mehr]
Teaser image horizontal 1349684265

Ein Blick auf den Schaltplan des Gehirns

8. Oktober 2012
Mit einem neuen Verfahren lassen sich Verbindungen zwischen Nervenzellen kartografieren [mehr]
Teaser image horizontal 1348149643

Die kleinsten Eiskristalle der Welt

20. September 2012
Ein raffiniertes Experiment deckt auf, ab wie vielen Molekülen Wasser eine kristalline Ordnung bildet [mehr]
Energie illu gelb jpg 1347012886

Sonne und Windkraft können das Stromnetz stabilisieren

7. September 2012
In einem Stromnetz mit vielen kleinen Kraftwerken fällt seltener der Strom aus – neue Leitungen müssen allerdings sorgfältig geplant werden [mehr]
Nachricht20120831 teaser 1377669281

Teufelstreppe erklärt Wachstumsprozesse in Netzwerken

31. August 2012
Soziale und andere Netzwerke können langsam und dennoch sprunghaft wachsen. Das scheinbare Paradoxon lässt sich anhand einer Teufelstreppe erklären. [mehr]
Teaser image horizontal 1345216360

Kleine Tropfen wachsen anders

17. August 2012
Wenn sich Feuchtigkeit auf einer Oberfläche niederschlägt und Tropfen entstehen, kommt es zu Beginn dieses Prozesses zu einem unerwarteten Wachstumsschub. [mehr]
Teaser image horizontal 1377669862

Schnell reagieren

14. August 2012
Wissenschaftler entdecken, wie es Neuronen gelingt, ultraschnell miteinander zu kommunizieren. [mehr]
Teaser image horizontal 1344344206

Rechnen im Netz der Möglichkeiten

7. August 2012
Der complex network computer verarbeitet Information nach einem völlig neuen Prinzip – und könnte heutigen Rechnern eines Tages Konkurrenz machen [mehr]

Wie Orchester ohne Dirigent:Technik bringt sich selbst in Gleichtakt

24. Juli 2012
Kann man alle Kirchenglocken eines Landes gleichzeitig schlagen lassen, ohne dass eine zentrale Stelle den Takt vorgibt? Man kann. Für zukünftige Technologien wie die dezentrale Kontrolle von Autoverkehr oder Roboterschwärmen ist es immer wichtiger, in ähnlicher Weise synchron zu funktionieren. Forscher aus Göttingen und Klagenfurt haben nun eine neue Methode zur selbstorganisierenden Synchronisation entwickelt und den mathematischen Beweis erbracht, dass sich Systeme damit garantiert selbst in den Gleichtakt bringen können. [mehr]
Teaser image horizontal 1377760003

Chaos im Kopf?

18. Juni 2012
Michael Monteforte vom MPIDS erhält die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft. Der Forscher untersucht die Dynamik von Neuronen-Netzwerken. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht