Forschungsmeldungen

Nachricht20120831 teaser 1377669281

Teufelstreppe erklärt Wachstumsprozesse in Netzwerken

31. August 2012
Soziale und andere Netzwerke können langsam und dennoch sprunghaft wachsen. Das scheinbare Paradoxon lässt sich anhand einer Teufelstreppe erklären. [mehr]
Teaser image horizontal 1345216360

Kleine Tropfen wachsen anders

17. August 2012
Wenn sich Feuchtigkeit auf einer Oberfläche niederschlägt und Tropfen entstehen, kommt es zu Beginn dieses Prozesses zu einem unerwarteten Wachstumsschub. [mehr]
Teaser image horizontal 1377669862

Schnell reagieren

14. August 2012
Wissenschaftler entdecken, wie es Neuronen gelingt, ultraschnell miteinander zu kommunizieren. [mehr]
Teaser image horizontal 1344344206

Rechnen im Netz der Möglichkeiten

7. August 2012
Der complex network computer verarbeitet Information nach einem völlig neuen Prinzip – und könnte heutigen Rechnern eines Tages Konkurrenz machen [mehr]

Wie Orchester ohne Dirigent:Technik bringt sich selbst in Gleichtakt

24. Juli 2012
Kann man alle Kirchenglocken eines Landes gleichzeitig schlagen lassen, ohne dass eine zentrale Stelle den Takt vorgibt? Man kann. Für zukünftige Technologien wie die dezentrale Kontrolle von Autoverkehr oder Roboterschwärmen ist es immer wichtiger, in ähnlicher Weise synchron zu funktionieren. Forscher aus Göttingen und Klagenfurt haben nun eine neue Methode zur selbstorganisierenden Synchronisation entwickelt und den mathematischen Beweis erbracht, dass sich Systeme damit garantiert selbst in den Gleichtakt bringen können. [mehr]
Teaser image horizontal 1377760003

Chaos im Kopf?

18. Juni 2012
Michael Monteforte vom MPIDS erhält die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft. Der Forscher untersucht die Dynamik von Neuronen-Netzwerken. [mehr]
Teaser image horizontal 1339151443

Des Netzes Kern

8. Juni 2012
Komplexe Netzwerke lassen sich deutlich vereinfachen – das erleichtert das Verständnis von Seuchenausbreitungen und Ökosystemen [mehr]
Original 1508156184

Netz mit Taktgefühl

31. Mai 2012
Neue Energie braucht auch neue Leitungen. So sollen künftig mehr kleine, dezentrale Wind- und Solaranlagen statt weniger großer Kraftwerke die Republik mit Strom versorgen. Wie das Hochspannungsnetz darauf reagiert und wie es sich dafür optimieren lässt, untersucht die Arbeitsgruppe Netzwerk-Dynamik unter Leitung von Marc Timme am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen. [mehr]
Teaser image horizontal 1336664226

Lebende Fossilien der Hirnentwicklung

10. Mai 2012
Göttinger Wissenschaftler rekonstruieren einen radikalen Umbau in der Evolution des Gehirns [mehr]
Teaser image horizontal 1336744494

Flüssigkeit mit Ecken

5. April 2012
Ein neues Modell erklärt, warum ein auf einer Oberfläche auseinanderströmendes Fluid einen vieleckigen hydraulischen Sprung bilden kann [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht