Forschungsthemen

Die Forschungsaktivitäten unserer Abteilung können derzeit in drei Themenbereiche zusammengefasst werden. Eine Vielzahl von Systemen, die wir untersuchen, weisen durch eine Form von mechanischer Aktivität Nichtgleichgewichts-Verhalten auf, sei es in der Form des Schlagens von lebendigen oder künstlichen Cilien, der mechanischen Aktivierung von elastischen Medien oder der Deformation von Membranen. Ein wichtiges Charakteristikum lebender Systeme ist das Wechselspiel von Nichtgleichgewichts-Aktivität und Informationsfluss, dessen Verständniss wir mit den unterschiedlichen physikalischen Erscheinungsformen der Aktivität zusammenführen wollen. Als dichte aktive Materie lassen sich viele der Systeme, die wir untersuchen, auffassen, weil die Korrelationen bei hinreichend hohen Dichten eine Quelle reichhaltigen und komplexen Verhaltens sein können. Wir untersuchen einen weiten Bereich von Systemen mit chemischer und mechanischer Aktivität und Detektion, um aus ihren Gemeinsamkeiten eine umfängliches Verständnis der Nichtgleichgewichtsphysik lebender Materie zu gewinnen.

Weitere Informationen zu den einzelen Themenbereichen in englischer Sprache finden Sie über die unten aufgeführten Links.

We are interested in the collective phenomena of actively driven mechanical systems, such as magnetic colloidal particles and natural or artificial cilia.

Mechanical Activity

We are interested in the collective phenomena of actively driven mechanical systems, such as magnetic colloidal particles and natural or artificial cilia. [mehr]
Using statistical mechanics and information theory, we ask how chemical and mechanical processes transmit information across a complex system to facilitate its function.

Information Flow

Using statistical mechanics and information theory, we ask how chemical and mechanical processes transmit information across a complex system to facilitate its function. [mehr]
Using nonequilibrium statistical and nonlinear physics, we investigate the emergent and collective properties associated with the self-organization of dense active systems.

Dense Active Matter

Using nonequilibrium statistical and nonlinear physics, we investigate the emergent and collective properties associated with the self-organization of dense active systems.
[mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht