LMP Home

Abteilung Physik Lebender Materie

Im März 2018 kam Prof. Ramin Golestanian von der Oxford University als neuer Direktor an unser Institut. Seine neu gegründete Abteilung „Physik lebender Materie“ widmet sich einer Bandbreite von theoretischen Forschungsfeldern, die das skalenübergreifende Verständnis der Dynamik von lebenden System aus physikalischer Sicht anstreben. Das Ziel ist, die komplexe Dynamik lebender Materie gut genug zu verstehen, um sie in einem Bottom-Up-Ansatz generieren zu können, d.h. von Molekülen zu lebenden Systemen zu gelangen. Die Forschungsthemen decken, verallgemeinert ausgedrückt, die vielskaligen chemischen und mechanischen Nichtgleichgewichts-Aktivitäten lebender Materie ab. Komplementäre Forschungsrichtungen fokussieren sich auf die kollektiven Eigenschaften von Enzymen, die osmotische und Nichtgleichgewichts-Aktivität von Nanoporen und Kanälen, die Dynamik von Membranen und die Rolle räumlicher Einengung bei Enzymsuspensionen und Membrankanälen, chemische Signale und kollektive Chemotaxis, mechanische Signale und aktive Hydrodynamik von Zilien, Informationsfluss in aktiver Materie, und Homöostase und Stabilität lebender Systeme als zusammengesetzte Einheiten der vorgenannten Komponenten.

Prof. Dr. Ramin Golestanian
Prof. Dr. Ramin Golestanian

Ramin Golestanian (geboren am 26. Februar 1971) erwarb seinen Bachelortitel an der Scharif-Universität für Technologie in Teheran, und seinen Master- und Doktortitel am Institute for Advanced Studies in Basic Sciences (IASBS) in Zandschan. Er promovierte unter der Fernbetreuung von Mehran Kardar vom MIT, gefolgt von einem postdoktoralen Forschungs-Fellowship am Kavli Institute for Theoretical Physics an der Universität von Kalifornien in Santa Barbara. Er hatte akademische Stellen am IASBS, der Universität von Sheffield und der Oxford University inne, wo er 2007 zum Full Professor aufstieg. Er hat ein breites Interesse an vielen Aspekten der statistischen Physik des Nichtgleichgewichts, weicher Materie und Biophysik. Golestanian hat sich durch seine Beiträge zur Physik aktiver Materie insbesondere durch seine Rolle in der Entwicklung mikroskopischer Schwimmer und aktiver Kolloide ausgezeichnet. Er wurde zum Fellow der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft und des Institute of Physics gewählt und erhielt den Holweck-Preis der Société Française de Physique und des Institute of Physics, den EPJE Pierre-Gilles de Gennes Lecture Prize, das Martin Gutzwiller Fellowship des MPI-PKS, den Nakamura Lecturer Award der UCSB, und den 50th-Anniversary Most Distinguished Alumni Award der Scharif-Universität für Technologie.

Ramin Golestanian ist ein reger Verfechter der Art von Biophysik, die biologische Systeme als lebende Materie betrachtet und zielt darauf ab, neue physikalische Fragestellung in diesen Systemen zu verfolgen. Mehr über seine Forschung können sie in einem öffentlichen Vortrag über sein Forschunggebiet "Living Matter", den er im September 2013 für Oxford Alumni gehalten hat und der als Oxford Podcast verfügbar ist, erfahren, oder in seinem Kolloquiums-Vortrag "Making Living Matter from bottom up", den er an der École Normale Supérieure in Paris im März 2016 gehalten hat. Zurzeit ist er Vorsitzender der IUPAP C6 Kommission für Biophysik und Divisional Associate Editor (DAE) für Physical Review Letters (APS).

Offene Stellen

For PhD opportunities in our department as part of the Max Planck School “Matter to Life”, you can send your application here:
https://www.maxplanckschools.de/23875/application

 
loading content
Zur Redakteursansicht