Zwei Doktorand*innen (m/w/d) | Theorie der thermischen Konvektion

Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen

Art der Stelle

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Komplexe Systeme

Ausschreibungsnummer: MPIDS-W058

Stellenangebot vom 24. März 2022

Für die Gruppe “Theory of Turbulent Convection”, Abteilung “Fluid Physics, Pattern Formation and Biocomplexity” suchen wir 2 Doktoranden*innen (m/w/d) zum Thema Theorie der thermischen Konvektion, beginnend so bald wie möglich. Wir suchen exzellente und hochmotivierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Das Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut, das sich experimenteller und theoretischer Grundlagenforschung im Bereich komplexer Systeme widmet. Das Institut beschäftigt derzeit etwa 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihr Aufgabenfeld

Wir suchen zwei Doktoranden für unsere Gruppe. Beide Positionen beziehen sich auf die theoretische und numerische (über direkte numerische Simulation) Untersuchung turbulenter Konvektion. Die Forschung wird in enger Zusammenarbeit mit Kollegen durchgeführt, die dieses Phänomen experimentell untersuchen. Die erste Position betrifft die rotierende turbulente Rayleigh-Benard-Konvektion in Fortsetzung unserer früheren Studien. Der zweite bezieht sich auf die innenerwärmte Konvektion und den Einfluss der Randbedingungen auf die Wärme- und Impulstransporteigenschaften in der Konvektion.

Ihr Profil

  • Master-Abschluss (oder vergleichbar) in Physik, Angewandter Mathematik, Maschinenbau oder in einem verwandten Bereich.
  • Großes Interesse an turbulenter Konvektionsforschung
  • Starke Programmierkenntnisse
  • Starke Motivation zur Promotion
  • Fließend Englisch
  • Wunsch, in interdisziplinäre Forschung einzutauchen.

Unser Angebot

Die Doktorandenstellen ist auf drei Jahre befristet. Arbeitszeit und Vergütung richten sich nach den Nachwuchsförderrichtlinien der Max-Planck-Gesellschaft. Arbeitszeit ist Vollzeit; die Vergütung entspricht 2/3 der Vergütung nach E13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). Darüber hinaus bieten wir Ihnen Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Angebote zur Gesundheitsförderung.

Ein strukturiertes Graduiertenprogramm im Fachbereich Physik oder im Bereich der Physik komplexer Systeme wird in Zusammenarbeit mit der Georg-August-Universität angeboten.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann folgen Sie bitte dem Link mit der Kennnummer MPIDS-W058 um sich online zu bewerben und Ihr Anschreiben, Ihren Lebenslauf, Ihre Publikationsliste und die Kontaktdaten von zwei Referenzen hochzuladen. Das Anschreiben sollte kurz Ihre bisherige Forschung und warum sie bei uns arbeiten möchten beschreiben. Bewerbungen, die vor dem 01.06.2022 eingehen, finden volle Beachtung.

Schriftliche Bewerbungen werden nicht zurückgesendet.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen

Dr. Olga Shishkina  gerne zur Verfügung.

Max-Planck-Institut für
Dynamik und Selbstorganisation
Dr. Olga Shishkina
Am Faßberg 17
37077 Göttingen

Zur Redakteursansicht