Doktorand*in

Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen

Art der Stelle

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Komplexe Systeme

Ausschreibungsnummer: MPIDS-W056

Stellenangebot vom 16. Juli 2021

Das Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPI-DS) in Göttingen bietet ein internationales, interdisziplinäres und kooperatives Umfeld mit einem außergewöhnlichen Forschungsumfeld. Es widmet sich einem Spektrum an theoretischer und experimenteller wissenschaftlicher Grundlagenforschung und beschäftigt eine vielfältige Gruppe von Forscher/innen. Insgesamt hat es etwa 300 Mitarbeiter/innen.

Die Abteilung für die Physik lebender Materie (LMP) sucht mehrere Doktorand*innen.

Die Abteilung LMP betreibt ein breites Spektrum an theoretischer Forschung, um die Dynamik lebender Systeme aus physikalischer Sicht zu verstehen. Die Abteilung besteht derzeit aus Ramin Golestanian (Direktor), Jaime Agudo-Canalejo (Gruppenleiter), Philip Bittihn (Gruppenleiter), Benoît Mahault (Gruppenleiter), Andrej Vilfan (Gruppenleiter) und einer Reihe von Postdoktorand*innen, Student*innen und Besucher*innen.

Die Forschung

Die Doktorand*innen werden sich mit theoretischer und numerischer Forschung zur statistischen Physik des Nichtgleichgewichts in aktiver Materie und lebenden Systemen beschäftigen. Mögliche Themen sind unter anderem skalenübergreifende chemische und mechanische Nichtgleichgewichtsaktivität und Informationsfluss. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage.

Ihr Profil

Für unser Forschungsteam suchen wir exzellente, engagierte und selbstmotivierte Nachwuchsforscher*innen mit guten Kommunikationsfähigkeiten.

Geeignete Kandidat*innen verfügen über:

  • Einen Master-Abschluss (oder vergleichbares) in theoretischer Physik, angewandter Mathematik oder verwandten Disziplinen von einer anerkannten Universität.
  • Interesse an statistischer Physik des Nichtgleichgewichts und der Physik lebender Materie.
  • Die Fähigkeit und den Wunsch, in einem multidisziplinären internationalen Team zu arbeiten.
  • Gute Englischkenntnisse, da dies die Arbeitssprache der Abteilung ist. Deutschkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

Unser Angebot

Wir bieten hervorragende Arbeitsbedingungen in einem sehr interdisziplinären und anregenden Forschungsumfeld. Gehalt und Arbeitszeit richten sich nach den Förderrichtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Arbeitszeit ist Vollzeit, das Gehalt beträgt 2/3 E13 TVöD-Bund. Darüber hinaus bieten wir Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie zur Gesundheitsförderung. Die Doktorand*innenstelle ist auf 3 Jahre befristet. Der Starttermin ist flexibel

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich dem Ziel verpflichtet, ein Höchstmaß an Exzellenz und Vielfalt zu erreichen. Wir fördern Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, wozu auch die theoretische Physik gehört. Darüber hinaus setzen wir uns dafür ein, ein geeignetes Arbeitsumfeld für alle, auch für Menschen mit Behinderungen, zu schaffen.

Ihre Bewerbung

Um sich zu bewerben, folgenden Sie bitte diesem Link mit der Kennnummer MPIDS-W056 um Ihren Lebenslauf, Ihre akademischen Zeugnisse, eine Beschreibung Ihrer Forschungsinteressen sowie zwei Referenzen hochzuladen. Die Bearbeitung der Bewerbungen beginnt nach der ersten Frist vom 1. Dezember 2021 und endet am 1. April 2022. Abweichend hiervon können Bewerbungen von Personen, die eine beschleunigte Bearbeitung benötigen, sofort gesichtet werden. Wir empfehlen Ihnen, sich so schnell wie möglich zu bewerben.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte

Prof. Dr. Ramin Golestanian (Tel. +49 551 5176-100; Email: )

Max Planck Institute for
Dynamics and Self-Organization
Prof. Dr. Ramin Golestanian
Am Faßberg 17
D-37077 Göttingen

Zur Redakteursansicht