Postdoktoranden-m-w-im bereich fluidphysik

Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen

Komplexe Systeme

(MPIDS-W010)

Art der Stelle

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Postdoktorand(inn)en - Fluidphysik

Stellenangebot vom 12. Dezember 2017


Das Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen ist ein internationales Forschungsinstitut, an dem theoretische und experimentelle Grundlagenforschung betrieben wird. Derzeit arbeiten etwas 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut.

Für die neu eingerichtete Forschungsgruppe „Gernzflächen komplexer Fluide“ von Dr. Stefan Karpitschka, suchen wir exzellente, hoch motivierte Postdoktorand(inn)en im Bereich Fluidphysik.

Unsere Forschung

Die Forschungsgruppe ist Teil der Abteilung „Dynamik komplexer Fluide“ und an das internationale „Max Planck – University of Twente Center for Complex Fluid Dynamics“ angegliedert. Wir untersuchen das Verhalten komplexer Fluide in heterogenen Umgebungen in Nicht-Gleichgewichtssituationen. Klassische Modelle von z.B. Benetzung und Verdunstung verlieren hier ihre Gültigkeit, und das Fluidverhalten wird durch Gradienten an seinen Grenzflächen bestimmt. Obwohl wir ein grundlegendes Verständnis derartiger Prozesse anstreben, ist unsere Arbeit unmittelbar für technologische Anwendungen relevant, beispielsweise in der Halbleiterherstellung oder beim Tintenstrahldruck.

Ihr Profil

Voraussetzung für Bewerber und Bewerberinnen ist eine abgeschlossene Promotion im Bereich Experimentalphysik. Der ideale Kandidat oder die ideale Kandidatin sollte Forschungserfahrung in den Bereichen Fluidmechanik, weiche Materie oder angrezenden Gebieten vorweisen können, idealerweise mit optischen Korrelations- und Trackingmethoden. Fließende Englischkenntnisse und Programmiererfahrung sind Voraussetzung.

Unser Angebot

Die Postdoktorandenstelle ist auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit zur Verlängerung. Die Vergütung entspricht den Richtlinien des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 13, TVöD-Bund) inklusive entsprechender Sozialleistungen.

Ihre Bewerbung

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Folgen Sie bitte diesem Link mit der Kennnummer MPIDS-W010, um sich online zu bewerben und Ihr Anschreiben, Ihren Lebenslauf, Ihre Publikationsliste und die Kontaktdaten von zwei Referenzen hochzuladen. Das Anschreiben sollte Ihre bisherige Forschung kurz beschreiben und motivieren, warum Sie in unserer Gruppe arbeiten möchten. Bewerbungen, die vor dem 31.1.2018 eingehen, finden volle Beachtung. Für Rückfragen steht Stefan Karpitschka (stefan.karpitschka@ds.mpg.de) zur Verfügung.

MPI für Dynamik und Selbstorganisation
Dr. Stefan Karpitschka
Am Faßberg 17
37077 Göttingen

 

 

 
loading content